Hallo!

Wenn man mich fragt, was die Photographie und das Filmen für mich bedeuten, gibt es eigentlich immer nur eine Antwort: "Eigentlich alles!"

Seit meinem 5. Lebensjahr(soweit ich mich erinnern kann;), als ich meinen ersten Film aktiv erleben konnte, war ich fasziniert von den Bildern die ich sah. Und aus diesem Interesse, wurde mein Hobby, meine Leidenschaft, mein Gewerbe.

Ich begann meine Karriere als Autodidakt. Das Studium durch Selbstudium, gab mir die Freiheit, die Welt des Lichts auf vollkommen ungezwungene und entspannte Art und Weise zu erforschen. Ab einem bestimmten Zeitpunkt aber, wollte ich mehr. Ich wollte vom Amateur zum Profi werden. Deshalb besuchte ich in Graz die "Akademie für angewandte Photographie".

Ich arbeite auch sehr eng mit meinen Freunden und Kollegen vom Photostudio "bLendPunkt" - http://www.blendpunkt.at/ zusammen.

Als "kreatives Kollektiv" können wir dann unsere eigenen Limits durchbrechen und dadurch noch bessere Arbeit leisten.  

Die "Photo-Graphie" ist das Festhalten von Licht. Aber es ist nicht einfach nur Licht, welches man auf Film oder einen Sensor festhält, sondern  einzigartige Momente. 

Und vor allem heute, in unserer schnellebigen Zeit, ist es genau dieser Gedanke, der mir die größte Freude daran bereitet. 

Jedes Foto oder jede Sekunde Film, sind Momente, festgehalten für die Ewigkeit.

 

Mein Motto war immer schon "Mach was du willst, doch mach es gern, denn dann machst du es gut!"

 

 

Danke!